"Lesespaß aus der Bücherei"

Stufenprogramm zur Sprach- und Leseförderung der Öffentlichen Bibliotheken in Rheinland-Pfalz

Das Stufenprogramm ist Teil der Initiative "Leselust in Rheinland-Pfalz". Entwickelt wurden die Aktionen vom Landesbibliothekszentrum in Kooperation mit der Arbeitsgruppe "Lesespaß aus der Bücherei".

Hier finden Sie die Lesespaß-Broschüre 2017 zum Download (pdf-Datei, 10 MB)

Die Formulare zur Materialbestellung und Teilnahme an den Lesespaß-Aktionen 2017 finden Sie auf der rechten Seite zum Download.

Übersicht über die Leseförderaktionen:

„Bibliothek entdecken und erleben – Da staunst Du!“

Büchermini-Startpaket

Mit Büchern wächst man besser - das ist das Motto einer Leseförderaktion, mit der die Bibliotheken in Rheinland-Pfalz Eltern von Anfang an dazu ermuntern wollen, die sprachliche Entwicklung ihrer Kinder zu fördern.

Das Büchermini-Startpaket enthält neben verschiedenen Materialien einen Gutschein zur kostenlosen Bibliotheksbenutzung für ein Jahr. Das soll es den Eltern erleichtern, die Bibliothek für die ganze Familie zu entdecken und Bücher und andere Medien zu nutzen. Die Eltern lernen die Bibliothek so als hilfreichen Partner für sich selbst und ihre Kinder kennen.

LESE-LOK

Leselok-Logo

© Oliver Schmitt

Die LESE-LOK fährt seit Oktober 2016 durch die Bibliotheken und Kitas in Rheinland-Pfalz, wo sie als Kooperationsprojekt durchgeführt wird. Sie dient der Sprach- und Leseförderung im besonderen Sinne. 25 verschiedene Bilderbücher – ansprechend verpackt in einen Zug aus Stofftaschen (Lok und Waggons) machen sich von der örtlichen Bibliothek auf den Weg in eine Kindertagesstätte, um dort 6 Wochen zu verweilen. Während dieser Zeit wird in der Kita intensiv mit den Büchern gearbeitet. So gibt es tägliches Vorlesen, Spiel- und Bastelaktionen zu einzelnen Titeln, die Wahl des Lieblingsbuches, eine Wochenend-Ausleihe nach Hause, Besuche von externen Vorlesern, ein Lesefest, und, und, und…
Die Bilderbücher wurden sorgfältig ausgewählt und bieten vielfältige Anregungen, sich mit unterschiedlichen Themen alleine, zu zweit oder in der Gruppe auseinander zu setzen.

Die Startveranstaltung sowie die Rückgabe der LESE-LOK sollte nach Möglichkeit in der örtlichen Bibliothek stattfinden. Gebucht werden kann die LESE-LOK von der Bibliothek über den Buchungskalender der Landesbüchereistelle.

Informationsflyer LESE-LOK (pdf-Datei)

Wir sehen uns in der Bücherei

Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ sind die Bibliotheken neben den Kinderärzten und Grundschulen als strategische Partner der Stiftung Lesen für die praktische Umsetzung der Leseförderkampagne zuständig. Während die Kinderärzte die Lesestart-Pakete in Phase 1 des Projekts an Eltern von 1-jährigen Kindern verteilten, waren die Bibliotheken in Stufe 2 ab Herbst 2013 für die Verteilung der Lesestart-Pakete an die Eltern von 3-jährigen Kindern zuständig. Um die Zusammenarbeit von Kinderärzten und Bibliotheken bei diesem Projekt von Anfang an zu fördern und die Eltern und ihre Kinder schon in Phase 1 auf die vielfältigen Sprach- und Leseförderangebote der Bibliotheken aufmerksam zu machen, wurden die Materialien „Wir sehen uns in der Bücherei“ entwickelt. Ein Set besteht aus einem großen DIN A 1-Wimmelbild-Plakat mit vielen Märchen- und Bilderbuchfiguren, 50 Ausmalkarten mit einem Motiv aus dem Wimmelbild und einem Eindruck der Bibliotheksadresse sowie einer Box mit Malstiften. Die Bibliotheken stellen den Kinderärzten diese Sets kostenlos zur Verfügung. 

Lesewelten entdecken - Aktion „Wimmelbild“

Der Aktion „Lesewelten entdecken“ liegt die Überlegung zugrunde, dass die Leseförderung so früh wie möglich beginnen sollte. Die Aktion wendet sich deshalb an Kindergartenkinder und Vorschulkinder. In Zusammenarbeit mit der Bilderbuch-Illustratorin Lila Leiber wurde ein sogenanntes „Wimmelbild“ in Plakatform mit bekannten Märchenfiguren und berühmten Kinderbuchfiguren erstellt. Das „Wimmelbild“ soll als „Aufhänger“ für verschiedene Veranstaltungen mit Kindergartengruppen genutzt werden.

Geschichtenkoffer

„Geschichtenkoffer“ sollen es Bibliotheken ermöglichen, mit Gruppen attraktive Vorlesestunden zu gestalten. Jeder „Geschichtenkoffer“ enthält ein Bilderbuch sowie unterschiedliche Materialien: Fingerpuppen, Holzfiguren, Plüschtiere und vieles mehr. Hinzu kommen Gedichte, Liedertexte, Musik-CDs sowie Bastel- und Spielanleitungen, die sich mit dem Thema der Geschichte befassen. Damit können die Kinder die Geschichte mit allen Sinnen erleben, das Gehörte kreativ umsetzen.
Die „Geschichtenkoffer“ können kostenlos von Bibliotheken, aber auch von Kindergärten und Grundschulen, bei den Ergänzungsbüchereien der Landesbüchereistelle im Landesbibliothekszentrum ausgeliehen werden.
Reservierung und Bestellung sind online über den Buchungskalender des Landesbibliothekszentrums möglich.
Informationsflyer Geschichtenkoffer (pdf-Datei)
Übersicht der Geschichtenkoffer mit kurzer Inhaltsbeschreibung und Altersangabe der Zielgruppe (pdf-Datei)

Kamishibai - Geschichten erleben mit dem japanischen Erzähltheater

Die japanische Tradition des Kamishibai eignet sich hervorragend für den Einsatz in der Sprach- und Leseförderung. In einem hölzernen Rahmen, der einem Tischtheater ähnelt, werden auf großen Bildkarten Illustrationen gezeigt, während der Erzähler parallel dazu die Geschichte vorliest oder frei erzählt. Kamishibai ergänzt bildgestützes Vorlesen und Erzählen um gestalterische Elemente und schafft zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten mit den Kindern. Das Kamishibai-Angebot des LBZ richtet sich an Kinder im Alter zwischen 3 und 8 Jahren und eignet sich besonders für den Einsatz in Bibliotheken, Kindertagesstätten und Schulen. Eine Übersicht der verfügbaren Titel finden Sie im Buchungskalender der Landesbüchereistelle.

Titelliste, (pdf-Datei, mit kurzen Angaben zu Inhalt und Zielgruppen)

Dezembergeschichten

Abreißkalender mit Geschichten speziell für die Vorweihnachtszeit. Für jeden Kindergarten- und Schultag in der Adventszeit gibt es eine Vorlesegeschichte, die für Vorschulkinder und Erstklässler geschrieben wurde. 

Dezembergeschichten 2017
Autor: Christian Dreller
Illustratorin: Ulrike Sauerhöfer
Titel: "Alarm bei den Weihnachtswichteln"
Inhalt: Gerade aus dem Urlaub zurückgekehrt, macht sich der Weihnachtsmann mit seinem Hauswichtel Rune Näsbacken daran, die Vorbereitungen für die Weihnachtszeit zu treffen. Zunächst scheint alles in bester Ordnung: Der Weihnachtsmannmantel ist gereinigt, das Computersystem für die Wunschzettelverwaltung funktioniert 1A, Plätzchenbäckerei und Spielzeugherstellung sind erfolgreich angelaufen und alle Wichtel und Rentiere sind gesund. Aber dann geschehen merkwürdige Dinge, die sich niemand so recht erklären kann. Schließlich ruft sogar der Nikolaus um Hilfe, weil in seinem Sack plötzlich nur noch Tannenzapfen sind. Gemeinsam mit Rune Näsbacken kann der Weihnachtsmann in letzter Sekunde helfen. Doch als dann auch noch die Wunschzettel sabotiert werden und alle Wünsche der Kinder gelöscht sind, wird die Lage immer verzweifelter. Jemand, der was gegen Weihnachten hat, treibt ein böses Spiel. Da legen sich der Weihnachtsmann und seine Freunde auf die Lauer, um den Übeltäter zu überführen … 

Begleitmaterialien für Bibliotheken

Aktion Schultüte

Jedes Kind erhält zur Einschulung eine Schultüte von der Bibliothek. In der Schultüte für die Schul- und Leseanfänger ist neben einem Gutschein zur kostenlosen Büchereibenutzung auch ein Mini-Bilderbuch enthalten, das die Freude am Lesen wecken und die Bibliotheksnutzung fördern soll. Beigelegt wird ebenfalls ein individueller Begleitbrief der örtlichen Bibliothek, der die Eltern zum Thema Leseförderung und den Bibliotheksangeboten informiert. 

Begleitmaterialien für Bibliotheken

Büchereipiraten

Mit den "Büchereipiraten" spielerisch die Bücherei entdecken - dazu dienen die "Piratenkisten", die von der Arbeitsgruppe "Lesespaß aus der Bücherei" für die Bibliotheken gepackt wurden.
Grundschulklassen und Klassen aus Förderschulen sind eingeladen, die Bücherei als besonderen Schatz zu entdecken. Es gibt ein Basispaket für alle Klassenführungen sowie ein Zusatzpaket für die ersten und zweiten Klassen und ein Zusatzpaket für die dritten und vierten Klassen.
Spannende Piratengeschichten, Lieder und Spiele sorgen für Abwechslung und leichtes Lernen. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten zum Abschluss der Aktion eine Urkunde. Für die Bibliotheken gibt es ein Anleitungsheft, das die Konzepte ausführlich erläutert, die Vorlesegeschichten enthält und eine Vielzahl von Bastelanleitungen. Eine CD mit Piratenliedern und Meeresrauschen sowie zahlreiche andere Materialien sorgen dafür, dass mit diesen Führungen fast alle Sinne der Kinder angesprochen werden.

Adventskalender

Für die Adventszeit gibt es einen Adventskalender mit weihnachtlichen Geschichten, der den Lehrerinnen und Lehrern der 2. bis 4. Klassen von den örtlichen Bibliotheken zur Verfügung gestellt wird. Für jeden Schultag bis Weihnachten enthält der Adventskalender eine Vorlesegeschichte und ein Rätsel. Am letzten Schultag können die Kinder ein Lösungswort ermitteln. Dieses soll von den Schülerinnen und Schülern in der Bibliothek abgegeben werden, die eine Verlosung und Preisverleihung durchführt.

Adventskalender 2017
Autor: Jens Schumacher
Titel: Ein Kobold zu viel oder: Wie Weihnachten um ein Haar ausfiel
Inhalt: Elf Flerk freut sich darüber, dass er ein Praktikum in der Spielzeugfabrik des Weihnachtsmannes machen darf. Parallel dazu erhält Snerg, ein fauler, gefräßiger Kobold, die Benachrichtigung, dass er in einer Eisenschmiede in Island angenommen wurde. Durch eine unglückliche Verkettung von Zufällen schiffen die beiden jedoch auf dem jeweils falschen Dampfer ein. So fährt Elf Flerk nach Island in eine finstere unterirdische Schmiede, Kobold Snerg gelangt ins festlich geschmückte Dorf der Weihnachtselfen. So nimmt die Katastrophe ihren Lauf, wenig später steht plötzlich das ganze Weihnachtsfest auf dem Spiel. Ob es Elf Flerk gelingt, Weihnachten zu retten?

Begleitmaterialien für Bibliotheken

LESEPASS

Der „LESEPASS" ist gedacht für alle Kinder von 6 - 12 Jahren und soll helfen, das regelmäßige Lesen zu fördern. Bei jeder Ausleihe von Büchern erhalten die Kinder einen Stempel in ihren LESEPASS. Sobald das Heft mit 12 Stempeln voll ist, gibt es eine kleine Belohnung oder Überraschung. Was das ist, kann jede Bibliothek selbst festlegen. Der LESEPASS ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, den regelmäßigen Bibliotheksbesuch zu fördern.

LESESOMMER Rheinland-Pfalz

© NEUMANN DESIGN

Seit 2008 findet jährlich der LESESOMMER Rheinland-Pfalz statt. Das bewährte Konzept: mindestens drei Bücher lesen und mit etwas Glück einen von vielen attraktiven Preisen gewinnen. Viele Schulen honorieren die erfolgreiche Teilnahme an der Leseförderaktion mit einem positiven Vermerk im Zeugnis. Beim LESESOMMER können Kinder und Jugendliche von 6-16 Jahren teilnehmen.
Weitere Informationen unter  www.lesesommer.de

Adventsgeschichten für Senioren

Diese Leseförderaktion richtet sich speziell an die ältere Generation, vorzugsweise an eine geistig rege Zuhörerschaft ab ca. 70 Jahren.

Für jeden Werktag im Dezember bis Heiligabend findet man eine heitere oder besinnliche Zehn-Minuten-Geschichte zu einem weihnachtlichen Thema, geschrieben von der Autorin Magdalena Ringeling. Die jeweils in sich abgeschlossenen Geschichten animieren zum Erzählen und gegenseitigen Austausch und bieten Bibliotheken eine einfache und kostengünstige Möglichkeit für die Kontaktaufnahme mit Senioreneinrichtungen und ehrenamtlichen Vorlesern oder auch für die Gestaltung von Vorleseveranstaltungen für Senioren in der Bibliothek. 

Ergänzt werden die „Adventsgeschichten aus der Bücherei“ durch vier stimmungsvolle neue Gedichte sowie drei Farb-Fotokarten im DINA3-Format, die sich als Ausgangspunkt für einen eigenen Themen-Nachmittag oder zur weihnachtlichen Dekoration eignen. Außerdem liegen zwei beschreibbare Plakate zur Ankündigung der Vorleseveranstaltungen bei sowie eine Anleitung für Bibliotheken mit Ideen für den Einsatz dieses literarischen Adventskalenders.

Kontakt

LBZ / Landesbüchereistelle

Elke Eberle
Telefon: 06321 3915 - 31
E-Mail: eberle(at)lbz-rlp.de

Kerstin Völker
Telefon:  06321 3915 - 35
E-Mail: voelker(at)lbz-rlp.de  

Günter Pflaum
Telefon: 06321 3915 - 25
E-Mail: pflaum(at)lbz-rlp.de

Unser Tipp

Unterstützungsangebote für Bibliotheken, Schulen und Kitas der Ergänzungsbüchereien

- Geschichtenkoffer,
- Klassensätze, 
- Themenkisten,
- thematische Leihbestände, 
- Lesespaßkisten, 
- Medienkisten mit Hörbüchern oder DVDs sowie
- fremdsprachige Medien 

Auszeichnung für "Lesespaß aus der Bücherei"

Die Aktionen "Lesespaß aus der Bücherei" wurden 2009 mit dem Preis "Ausgewählter Ort 2009" im Rahmen des Wettbewerbs "Deutschland - Land der Ideen" ausgezeichnet.