Frau schaut durch ein Bücherregal © Royalty-Free / Corbis

© Royalty-Free / Corbis

© Royalty-Free / Corbis

Mit einer Rekordausleihe von 26.401 E-Books und anderen E-Medien im Monat Januar ist der Onleihe-Verbund Rheinland-Pfalz erfolgreich ins Jahr 2014 gestartet. Gegenüber Dezember 2013 ist das eine Steigerung um ca. 2.600 Medien, was einem Plus von 11 Prozent entspricht. Die Zahl der monatlichen Nutzer ist im gleichen Zeitraum von 4.200 auf 4.700 gestiegen.

Weiterlesen
10 Jahre LBZ

Am 1. September 2004 wurde das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz (LBZ) gegründet. In ihm sind die wissenschaftlichen Regionalbibliotheken Bibliotheca Bipontina in Zweibrücken, Pfälzische Landesbibliothek in Speyer und Rheinische Landesbibliothek in Koblenz mit den Büchereistellen in Koblenz und Neustadt/Weinstraße zusammengefasst. Das Landesbibliothekszentrum versteht sich als Kompetenzzentrum des Landes für alle Fragen im Bereich der Medien- und Informationsvermittlung und als zentrale Entwicklungs- und Beratungseinrichtung zu bibliotheksfachlichen Fragen.

Weiterlesen

Das Landesbibliothekszentrum bietet allen Interessierten ab sofort das umfangreiche Musikangebot der NAXOS Music Library und der NAXOS Musik Library Jazz an. Die Datenbanken sind via Internet rund um die Uhr nutzbar. Einzige Voraussetzung ist ein gültiger Benutzerausweis des LBZ, der kostenlos in den LBZ-Bibliotheken in Koblenz, Speyer und Zweibrücken erhältlich ist. Besucher der LBZ-Bibliotheken können das Angebot auch vor Ort nutzen.

Weiterlesen

Luthers Thesenanschlag vom 31. Oktober 1517 bewirkte nicht nur nachhaltige Veränderungen in Kirche, Theologie und Glaubensleben, sondern auch in Staat, Gesellschaft und Kultur. Anton Neugebauer - Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Mainz - beleuchtet in seinem Vortrag am 12. Dezember um 19 Uhr in Koblenz die Person des Reichsritters Franz von Sickingen.

Weiterlesen
Lesestart-Eröffnung in Ingelheim

Heute startet Rheinland-Pfalz in die zweite Phase des bundesweiten frühkindlichen Leseförderprogrammes „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen seit 2011 in Kooperation mit verschiedenen Partnern durchgeführt wird.

Weiterlesen
Oskar Ansull

Oskar Ansull stellt in seiner szenischen Lesung „Felices Bücher“ das Leben und Schicksal der Jüdin Felice Schragenheim vor. Einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden ist Schragenheim durch die dokumentarische Erzählung „Aimée & Jaguar“ von Erica Fischer und durch den gleichnamigen Film von Max Färberböck. Oskar Ansull gestaltet einen literarischen Abend rund um den Bücherkoffer Felices.

Weiterlesen

Inhalt teilen