Mit Lern-App die Bibliothek erkunden. „Actionbound“ auch in Koblenz erfolgreich gestartet

Wie nutze ich das iPad, um mich in einer großen Bibliothek zurechtzufinden? Zur Einführung in die Literaturrecherche und Bibliotheksbenutzung bietet das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz (LBZ) die Lern-App „Actionbound“ an, mit der Schülerinnen und Schüler die Bibliothek selbständig erkunden können.

Nach einem gelungenen Probelauf in Speyer im dortigen LBZ / Pfälzische Landesbibliothek startete das Projekt jetzt auch im LBZ / Rheinische Landesbibliothek in Koblenz erfolgreich. Eine erste Schülergruppe der 11. Jahrgangsstufe des Eichendorff-Gymnasiums war mit Feuereifer bei der Sache und bewertete die Arbeit mit der App durchweg positiv.

Die Vermittlung von Informationskompetenz, insbesondere für die gymnasiale Oberstufe ist seit langem ein wichtiges Anliegen des Landesbibliothekszentrums. Mit Hilfe von „Actionbound“ steht diese Vermittlung nun auf ganz modernen Füßen. Hierfür wurden von Kolleginnen und Kollegen des Landesbibliothekszentrums „Bounds“ für verschiedene Fächer entwickelt. Bei diesen Tablet-Rallyes, die in Kleingruppen gespielt werden, lösen die Schülerinnen und Schüler verschiedenste Aufgaben rund um die Literaturbeschaffung. So lernen sie, wie sie sich in den Räumlichkeiten der Bibliothek orientieren können, wo sie Fachbücher, Fachzeitschriften und Lexika finden, welche Suchstrategien sinnvoll sind und wie sie im LBZ-Katalog recherchieren können.

Die App „Actionbound“ steht dabei für multimediale Erlebnistouren und wird inzwischen von vielen Bildungseinrichtungen genutzt. Sie ermöglicht einen spielerischen Zugang zu den Angeboten des LBZ. Die App selbst ist kostenfrei, mobile Endgeräte werden zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zu Schulungen & Lernangeboten sowie Kontaktpersonen.