„Leslie“ sorgt für Lesespaß. LBZ organisiert Schultütenaktion für Erstklässler: Nachfrage gestiegen

Der Andrang nimmt zu, der Spaß ist riesengroß: Wenn in der kommenden Woche für rund 35.000 Mädchen und Jungen in Rheinland-Pfalz ihr erster Schultag beginnt, verteilen mehr als 160 Bibliotheken Schultüten an die Erstklässler.

Mit „Leslie“ der Leseratte wirbt das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz (LBZ) in einer landesweiten Aktion gemeinsam mit den Bibliotheken im Land für die Freude am Lesen. Bei der Förderaktion werden die Schultüten durch die Bibliotheken an die örtlichen Grundschulen verteilt. Gegenüber 2017 stieg die Nachfrage um mehr als 1.400 Schultüten.
Der Inhalt der „Schultüte“: Ein Gutschein für einen kostenlosen Bibliotheksausweis,  ein Mini-Bilderbuch, das Neugier auf die Welt der Buchstaben wecken soll und ein Begleitbrief an die Eltern, der neben Deutsch in 15 verschiedenen Sprachen (u.a. in englisch, französisch, arabisch, kroatisch oder russisch) zur Verfügung steht, um auch Familien mit Migrationshintergrund zu erreichen und auf die Angebote der Bibliotheken aufmerksam zu machen.
Die Aktion „Schultüte“ ist Teil der Kampagne „Lesespaß aus der Bücherei“ und ein Baustein des Stufenprogramms zur Lese- und Sprachförderung, zu dem auch der „LESESOMMER Rheinland-Pfalz“ gehört. Koordiniert werden die Aktionen des Programms vom LBZ. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Initiative.

Informationen zu dieser und weiteren landesweiten Leseförderaktionen gibt es auf unserer Homepage.