Amerikanische Politik des 19. Jahrhunderts im Focus: Letzte kostenlose Führung am 19. April durch die Thomas Nast Karikaturenausstellung

Wegen des großen Erfolges der Ausstellung „Thomas Nast – Aktuell damals wie heute“ im LBZ / Bibliotheca Bipontina in Zweibrücken wird noch einmal eine kostenlose öffentliche Führung mit dem Kurator der Ausstellung, Hubert Lehmann, am Donnerstag, 19. April um 18 Uhr angeboten.

Zweibrücken. Parteienstreit und Bürgerkrieg, Rassismus und Sklavenhaltung: Alle wichtigen Themen im Amerika des 19. Jahrhunderts kommentierte der „pfälzische Vater“ der politischen Karikatur in den USA, Thomas Nast (1840-1902).

Hubert Lehmann ist auch der Vorsitzende des Thomas-Nast-Vereins Landau, dem Geburtsort des berühmten Pfälzers. Die Ausstellung, in Zusammenarbeit mit dem Verein erstellt, bietet mit rund 50 Exponaten ein breites Spektrum der Arbeiten des bekannten Pfälzers. In seinen Bildern arbeitete Nast oft mit Andeutungen und Symbolen, die wir heute oft nur schwer entschlüsseln können, da uns das historische Hintergrundwissen fehlt. Lehmann, ein vorzüglicher Kenner der Materie, wird in die Zeichnungen einführen und die Details erklären.

Interessenten für die Führung werden gebeten, sich per Telefon: 06332 16403 oder per Mail: bipontina(at)lbz-rlp.de anzumelden.

Thema der Veranstaltung: Führung durch die Ausstellung „Thomas Nast – Aktuell damals wie heute“ mit Kurator Hubert Lehmann
Termin: Donnerstag, 19. April, 18 Uhr
Ort: Landesbibliothekszentrum / Bibliotheca Bipontina, Zweibrücken, Bleicherstr. 2

Der Eintritt ist frei.