Als Leonardo zu Federkiel und Pergament griff. LBZ / Bibliotheca Bipontina zeigt Skizzen von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart

Zweibrücken. Wer heutzutage in Beruf und Freizeit Bilder als Erinnerung oder Gedächtnisstütze braucht, zückt Smartphone, Kamera oder Tablet.

Doch Künstler, Maler und Wissenschaftler früherer Zeiten wie Leonardo da Vinci oder Albrecht Dürer mussten selber Hand anlegen: Sie machten Skizzen über ihre Eindrücke, Planungen und Vorstellungen – egal ob mit Federkiel und Pergament oder mit Bleistift und Papier. In einem kleinen Überblick zeigt das Landesbibliothekszentrum / Bibliotheca Bipontina jetzt eine Auswahl von Zeichnungen aus ihrem Fundus von Albrecht Dürer bis zur Gegenwart. Unter dem Titel „Skizzen. Gedächtnisstütze – Ausdruck – Kunstobjekt“ sind sie bis zum 24. Mai 2019 in Zweibrücken zu sehen. 

Auch heute begegnen uns Skizzen noch überall: Im Alltag, im Beruf, in der Literatur oder in Kunstgalerien. Gestaltet von Menschen aus aller Welt, aus allen Altersstufen – unabhängig von Kultur, Sprache oder Religion. Ob am Schreibtisch, unterwegs auf Reisen, flüchtig in der Bahn oder in der freien Natur – Skizzen gab und gibt es zu jeder Zeit und an jedem Ort.

Skizzen als Überlieferungen lassen nicht nur ihre Zeichner für die Nachwelt im Gedächtnis bleiben: Landschaftsskizzen beispielsweise sind auch wichtige Zeugnisse für historische Stadtansichten. Kriege, Bevölkerungswachstum und die fortschreitende Technisierung sind nur einige Themen, die den stetigen Wandel der Stadt- oder Landschaftsbilder prägen. Durch flüchtige Zeichnungen und skizzierte Gemäldeentwürfe bleiben auch längst vergangene historische Ansichten für die Nachwelt erhalten.
In den Vitrinen wird eine kleine Auswahl der im Bestand des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz vorhandenen Bücher zu Skizzen und Skizzenbücher gezeigt. Dazu gehören Pferdestudien von Leonardo da Vinci ebenso wie ein Kurpfälzisches Skizzenbuch aus dem Jahr 1600 oder ein Lehr- und Übungsbuch zum technischen Freihandzeichnen.

Thema der Veranstaltung: Ausstellung „Skizzen. Gedächtnisstütze – Ausdruck – Kunstobjekt“
Laufzeit der Ausstellung: 1. März – 24. Mai 2019
Ort: Landesbibliothekszentrum / Bibliotheca Bipontina, Bleicherstraße 3, 66482 Zweibrücken

Der Eintritt ist frei