23. August: Bilderwelten der Antike - Vortrag über das griechische Relief

Vortrag „Tempel, Gräber und Altäre: Das griechische Relief” von Anita Bischoff am 23. August 2018 im LBZ / Bibliotheca Bipontina in Zweibrücken um 19.30 Uhr.

Zweibrücken: Legenden und Geschichten verewigt auf Vasen, greifbar gemacht durch Plastiken und Reliefs: Was wüssten wir über die Historie des antiken Griechenland ohne die kunstvollen Vermächtnisse der Hellenen? Nach ihren sehr gut besuchten Vorträgen über griechische Vasenmalerei und Plastik steht beim nächsten Vortrag von Anita Bischhoff am Donnerstag, 23. August um 19.30 Uhr im Landesbibliothekszentrum / Bibliotheca Bipontina in Zweibrücken das griechische Relief im Mittelpunkt.

Die Griechen, von Anfang an begnadete Geschichtenerzähler auf den Spuren ihrer großen Philosophen und Helden, breiteten schon früh ihre Bilderwelten aus, nutzten Gefäße ebenso wie Tempelmauern oder Grabstätten. Die Erzählungen und Legenden kündeten in leuchtenden Farben vom Ruhm der Götter und Heroen. Das Relief – dem Hintergrund verhaftet – lässt sich in diesem Zusammenhang besonders gut in seiner Entwicklung an Tempeln, Grabmälern, Sarkophagen und Altären verfolgen: Von den Metopen an dorischen Tempeln bis hin zu den in barocker Pracht überbordenden Darstellungen von Göttern und Giganten am Pergamonaltar.

Die Reliefs sprechen aber auch an klassischen Grabmälern eine ganz leise persönliche Sprache, die den heutigen Beobachter anrührt und den Menschen der Antike nahe sein lässt.

 

Thema der Veranstaltung: „Tempel, Gräber und Altäre: Das griechische Relief” von Anita Bischoff
Termin: Donnerstag, 23. August 2018, 19.30 Uhr
Ort: Landesbibliothekszentrum / Bibliotheca Bipontina, Zweibrücken

Der Eintritt ist frei.