“LBZ-Katalog PLUS” geht an den Start: Digitale Suchmaschine erleichtert Bibliothekskunden Recherche im Netz

Rheinland-Pfalz. Wer ab der kommenden Woche in den Datenbanken des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz nach Informationen, Buchtiteln oder Aufsätzen sucht, wird jetzt noch schneller fündig: Mit dem neuen „LBZ-Katalog PLUS“ gehören lange Wartezeiten bei der Recherche der Vergangenheit an.

Die modernisierte Suche nach Literatur wird durch die Weiterentwicklung der Metasuchmaschine „Digitale Bibliothek“ möglich, die im LBZ schon seit vielen Jahren für die Recherche in unterschiedlichen Fachdatenbanken sowie in der Fernleihe im Einsatz ist.

Zu den Vorteilen des neuen „LBZ-Katalog PLUS“ gehören die einfache, parallele Suche in den Beständen der LBZ-Bibliotheken in Koblenz, Speyer oder Zweibrücken und einer Vielzahl von Fachdatenbanken. Für die Kundinnen und Kunden greifen jetzt die Bestellmöglichkeiten vor Ort, die schnelle Nutzung gesuchter Aufsätze und Artikel und die Fernleihe ineinander. 
Weitere Pluspunkte: Wer bestimmte Literatur oder Artikel sucht, erhält schnell Antworten – auch bei großen Treffermengen. Dazu gibt es eine Auflistung nach Wichtigkeit (Relevanzranking) sowie zahlreiche formale und inhaltliche Filtermöglichkeiten.
Das für die „Digitale Bibliothek“ jetzt eingesetzte Discovery-System „DigiBib IntrOX“ präsentiert seine Trefferlisten in zwei sogenannten „Reitern“. Der erste Reiter „LBZ-Katalog“ beinhaltet über zwei Millionen Medien der wissenschaftlichen Bibliotheken des LBZ. Der zweite Reiter „Aufsätze und mehr“ enthält Metadaten aus diversen lizensierten und freien Fachdatenbanken.

Mit dem neuen „LBZ-Plus Katalog“ erhalten die Nutzerinnen und Nutzer des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz in Zukunft ein modernes Recherchesystem, mit dem man einfach und schnell die Literatursuche starten kann. Das neue System kann unter folgendem Link ausprobiert werden: www.digibib.net/Digibib?LOCATION=LBZRLP