Coronakrise: Landesbibliothekszentrum und seine Standorte öffnen ab Montag wieder ihre Pforten.

Rheinland-Pfalz. Dr. Annette Gerlach: “Erster Schritt in Richtung Normalität”. Mit einem reduzierten Grundbetrieb im Rahmen der COVID-19-Pandemie öffnet das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz (LBZ) ab kommenden Montag, 4. Mai in seinen Standorten Koblenz, Speyer und Zweibrücken wieder seine Pforten. Auch die Angebote der Landesbüchereistelle in Koblenz und Neustadt/Weinstraße sind zum Teil wieder verfügbar.

„Die mit der Corona-Verordnung der Landesregierung vom 20. April verbundenen Neuregelungen erlauben es uns, den Betrieb mit Einschränkungen wieder aufzunehmen. Mit diesem ersten Schritt in Richtung Normalität wollen wir unseren Nutzerinnen und Nutzern unser Angebot so weit wie derzeit machbar wieder zugänglich machen“, so die Leiterin des LBZ, Dr. Annette Gerlach.  

So können ab dem 4. Mai wieder Bücher und Publikationen über den LBZ-Katalog bestellt, vorgemerkt oder vor Ort entliehen werden. Der Zugang zu den Räumlichkeiten der LBZ-Standorte ist für die Besitzer von Bibliotheksausweisen ebenso möglich, wie für die Personen, die noch Kunde des Landesbibliothekszentrums werden möchten. Allerdings dürfen nur Einzelpersonen zum Zweck der Ausleihe und der Rückgabe von Medien unter strikter Beachtung der Distanz- und Aufenthaltsregeln zum Infektionsschutz die Bibliotheken betreten. Die Zahl der Nutzer, die gleichzeitig im Haus sein dürfen, ist beschränkt. Eine Beratung findet nicht statt, stattdessen können Anfragen telefonisch oder per E-Mail beantwortet werden. Lernen und arbeiten in der Bibliothek ist weiterhin nicht möglich.

Der Zugang zu den Bibliotheken ist neu geregelt, auch die Öffnungszeiten haben sich zum Teil geändert.
Ab dem 4. Mai gelten bis auf weiteres folgende Öffnungszeiten: 

Rheinische Landesbibliothek Koblenz:
Montag bis Freitag 11 Uhr – 14 Uhr, Donnerstag 16 Uhr – 18 Uhr, Samstag 10 Uhr – 13 Uhr

Pfälzische Landesbibliothek Speyer:
Montag bis Freitag 11 Uhr – 14 Uhr, Donnerstag 16 Uhr – 18 Uhr, Samstag 9 Uhr – 12 Uhr

Bibliotheca Bipontina Zweibrücken:
Montag bis Freitag 8 Uhr – 13 Uhr sowie Montag, Mittwoch, Freitag 14 Uhr – 17 Uhr. 

Für weitere Fragen und Hinweise zur Bibliotheksbenutzung an den jeweiligen Standorten sind die Kolleginnen und Kollegen des LBZ telefonisch oder per E-Mail Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 15.30 Uhr zu erreichen. Dafür gelten folgende Nummern und Adressen:

Rheinische Landesbibliothek Koblenz: Telefon: 0261 91500-400, E-Mail: info.rlb@lbz-rlp.de 

Pfälzische Landesbibliothek Speyer: Telefon: 06232 9006-224, E-Mail: info.plb@lbz-rlp.de

Bibliotheca Bipontina Zweibrücken: Telefon: 06332 16403, E-Mail: bipontina(at)lbz-rlp.de

Natürlich stehen alle digitalen Angebote der LBZ-Bibliotheken weiter wie gewohnt zur Verfügung. Die Onleihe Rheinland-Pfalz kann bis 31. Mai 2020 sogar kostenlos genutzt werden. 

Auch die Landesbüchereistelle in Koblenz und Neustadt/Weinstraße wird ihren Service für die Bibliotheken im Land ab Montag wieder anbieten: So können Bücher und andere Publikationen aus der Ergänzungsbücherei über den Buchungskalender (https://buchungskalender.lbz-rlp.de) per Mail oder telefonisch bestellt werden. Auch Medienkisten können nach Vorbestellung vor Ort beim LBZ in Koblenz oder Neustadt/Weinstraße entliehen oder zurückgegeben werden. Dies gilt allerdings nur nach vorheriger Terminabsprache. 

Öffnungszeiten und Ansprechpartner

Koblenz: Montag bis Freitag von 8 Uhr -12 Uhr
Terminvereinbarung unter: eb.ko(at)lbz-rlp.de oder Telefon: 0261 91500-301

Neustadt/Weinstraße: Montag bis Donnerstag von 9 Uhr – 12 Uhr und von 14 Uhr – 15.30 Uhr, Freitag von 9 Uhr 12 Uhr 
Termine unter: eb.nw(at)lbz-rlp.de oder Telefon 06321 3915-24

An digitalen Angeboten für Tagungen und Fortbildungen wird zurzeit gearbeitet.

 

Weitere Informationen zur Öffnung des Landesbibliothekszentrums sind im Netz unter www.lbz.rlp.de zu finden.